Details

„Gefahren erkennen, Gefahren vermeiden, Gefahren bewältigen.“

Zukünftig sollen alle deutschen Mitarbeiter der Rudolph Logistik Gruppe die Möglichkeit haben ein Fahrsicherheitstraining zu absolvieren. Die ersten Kollegen habe dieses Angebot bereits getestet. Ziel des Trainings ist es, Gefahren im Straßenverkehr rechtzeitig erkennen zu lernen und durch eine vorausschauende Fahrweise zu vermeiden. Gefährliche Situationen werden auf dem Verkehrsübungsplatz simuliert damit die Teilnehmer lernen, wie sie auch im Notfall ihr Fahrzeug beherrschen. Auch die Wirkungsweise von ABS, ESP und ASR werden sowohl theoretisch als auch praktisch verdeutlicht.


Heiko Schönberg (Fachkraft für Arbeitssicherheit und betrieblicher Gesundheitsmanager der RLG) ist davon überzeugt, dass das Training wirkt: „Nachdem wir ein paar Testtrainings an unterschiedlichen Standorten durchgeführt haben, werden wir an allen Standorten jedem Mitarbeiter die Möglichkeit geben, an einem solchen Training teilzunehmen.“